KATALOGE    
IMPRESSUM    
HOME    

Digitalisierungsprojekt der Handschriftensammlung der Österreichischen Nationalbibliothek

Im Rahmen der Digitalisierungsprojekte der Handschriften-, Autographen und Nachlass-Sammlung der Österreichische Nationalbibliothek werden in Kooperation mit dem Bildarchiv Foto Marburg und Manuscripta Mediaevalia laufend gedruckte Handschriftenkataloge digitalisiert. Nach den drei Bänden des "Verzeichnis der altdeutschen Handschriften" von Hermann Menhardt, des "Tabulae"-Kataloges, der einen Großteil der Handschriften der ÖNB enthält, sowie der Kataloge der Reihe "Series-nova" (Neuerwerbungen) und des Kataloges der kroatischen, polnischen und tschechischen Handschriften stehen nun auch die Kataloge zu den hebräischen, griechischen und arabischen Handschriften online zur Verfügung (siehe die nachstehende Liste). Der Schwerpunkt des laufenden Digitalisierungsprojektes liegt auf der Erfassung der Kataloge illuminierter Handschriften, womit erstmals auch Bildmaterial der Codices online zur Verfügung gestellt werden kann.
Parallel zu der Digitalisierung der gedruckten Kataloge wurden die relevanten Register dieser Bände bearbeitet und teilweise bereits in die Manuscripta Mediaevalia integriert. Bislang wurden unter anderem die Register der "Tabulae" und die Initien-Register der Handschriften der Reihe Series nova eingearbeitet, die teilweise von der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters der Österreichischen Akademie der Wissenschaften erstellt wurden. Weitere Register und die Forschungsdokumentation zu den Handschriften sollen beim nächsten Update berücksichtigt werden (über den aktuellen Stand informieren die Angaben zu diesem Projekt auf der Homepage der Handschriftensammlung). Die im Rahmen der Vorhaben entstehenden Daten werden in der Staatsbibliothek zu Berlin und bei Foto Marburg redaktionell bearbeitet. Dabei strebt die Zentralredaktion der Manuscripta Mediaevalia die Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft zur Unterstützung der notwendigen redaktionellen Arbeiten im Zuge eines geplanten Projekts zum Ausbau der Handschriftendatenbank an.

Kontakt: Dr. Andreas Fingernagel, Österreichische Nationalbibliothek; Dr. Thomas Brandt, Bildarchiv Foto Marburg.

Fragen, Anregungen und Kommentare zu Manuscripta mediaevalia
richten Sie bitte per e-mail an die Zentralredaktion.

Letztes Update: 27.09.2007